Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Allgemeines
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Anbieter des Onlineshops http://www.original-richter.com, der Firma Richter Sattlerei und Ledermanufaktur (im Folgenden “ Richter Rich-ter“), und dem Besteller gelten die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die aktuelle Fassung der AGB (Stand April 2012) finden Sie auf http://www.Richter.com unter dem Menüpunkt "AGB" im unteren Teil der Webseite. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkannt Richter nicht an, es sei denn, Richter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Vertragsschluss
(1) Ihre Bestellung stellt ein verbindliches Angebot an Richter zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn Richter Ihre Bestellung durch Lieferung der Ware bzw. durch die Mitteilung der Auslieferung annimmt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt an dem die Bestellung ausgelöst und von Richter be-stätigt wurde. Dieses erfolgt elektronisch sofort nach Zugang der Bestellung (Bestel-lungs-Bestätigung). Die Preise in der Bestellungs-Bestätigung sind bindend.

(2) Richter ist berechtigt, Angebote des Bestellers innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Zugang anzunehmen. Der Vertrag ist abgeschlossen, wenn Richter die Ausliefe-rung der Ware innerhalb dieser Frist schriftlich (auf dem Postweg oder per E-Mail) mitteilt oder die Lieferung ausführt. Ausreichend ist die Absendung der Mitteilung oder der Ware innerhalb dieser Frist.

(3) Die Geltungsdauer befristeter Angebote von Richter erfahren Sie jeweils dort, wo die-se im Shop dargestellt werden. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Aktionsartikel schneller ausverkauft ist als ursprünglich geplant. Aus diesem Grund kann Richter keine Liefergarantie geben, alle Angebote sind nur solange gültig, wie der Vorrat reicht.


3. Lieferung
(1) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Richter liefert derzeit nur an Adressen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Richter behält sich auch die Lieferung an Adressen außerhalb der Bun-desrepublik Deutschland vor, eine Verpflichtung zur Lieferung ins Ausland besteht je-doch nicht. Die auf Lager vorrätige Ware liefern wir in der Regel innerhalb von 2-5 Werktagen aus. Bei individuellen Anfertigungen, wie Gürtel, wird die Ware in der Regel innerhalb von 5-7 Werktagen ausgeliefert.

Bei der Anfertigung einer Kinderlatzhose beträgt die Lieferzeit 7-10 Werktage. Bei Versand ins europäische Ausland erfolgt die Lieferung in der Regel innerhalb von 5-14 Werktagen. Bei Sendungen in das außereuropäische Ausland ist die Lieferzeit ab-hängig vom Empfängerland und von der gewählten Versandart und ist in diesem Fall jeweils individuell und schriftlich zu vereinbaren.
Sämtliche vorstehenden Angaben über die voraussichtlichen Liefertermine oder Lie-ferzeiträume sind dabei unverbindlich, es sei denn, diese sind zwischen Richter und dem Besteller ausdrücklich als verbindlich vereinbart worden. Gerät Richter im Falle eines ausdrücklich vereinbarten Liefertermins in Lieferverzug und setzt der Besteller Richter dann eine Nachfrist, beträgt diese mindestens zwei Wochen. Verstreicht diese Nachfrist ergebnislos, ist der Besteller berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

(2) Sollte ein Artikel einmal nicht oder nicht so schnell lieferbar sein, so teilt Richter dem Besteller schnellstmöglich die alternative Lieferzeit mit oder die Information, dass die Lieferung nicht erfolgen kann.

(3) Richter behält sich das Recht vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine schnelle Abwicklung vorteilhaft erscheint und zumutbar ist. Sollte es zu einer Teillie-ferung kommen, übernimmt Richter die zusätzlichen Versandkosten. Sollte Richter durch nicht selbst verschuldete Gründe nicht in der Lage sein, die vom Besteller be-stellte Ware zu liefern, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung. Richter behält sich in diesem Fall ausdrücklich das Recht vor, vom Kaufvertrag zu-rückzutreten.

(4) Die Abtretung einer gegen Richter bestehenden Forderung ist dem Vertragspartner nicht gestattet, es sei denn, Richter stimmt dem ausdrücklich und schriftlich zu.

4. Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung
Der Besteller kann sein Vertragsangebot innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wah-rung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an die Firma:

Richter
Brügkamp 3
22397 Hamburg
Deutschland

oder per E-Mail an:
info(at)Richter.com

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzu-gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechte-rung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigen-schaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funk-tionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßi-gen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Ge-genleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Ausschluss des Widerrufsrechts:
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zu-geschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

5. Preise
Alle auf den Produktseiten angegebenen Preise sind Euro-Beträge und verstehen sich inklusi-ve der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Porto- und Versandkosten kommen gemäß der nachfol-genden Aufstellung der Versandkosten unter Punkt 6 hinzu.

6. Versandkosten

(1) Innerhalb Deutschlands liefert Richter Bestellungen versichert zum Preis von 5,90 € aus.

(2) Bei Lieferungen ins Ausland (EU-Mitgliedsstaaten) betragen die Versandkosten 15,00 €.

Bei Lieferung in die Länder Grönland, Island, Norwegen und Schweiz betragen die Versandkosten 28,00 €.
Wenn Sie eine Lieferung in ein hier nicht aufgeführtes Land wünschen, können Sie gerne jederzeit mit uns in Kontakt treten und die hierfür geltenden Möglichkeiten und Bedingungen erfragen.
Per Telefon: +49 (40) 66879030 oder per Email: info(at)Richter.com
Die Versandkosten innerhalb Deutschlands werden während des Bestellvorgangs an-gezeigt und in der Bestellungs-Bestätigung mit aufgeführt.
Rücksendungen sind ausreichend zu frankieren, sofern der Besteller hierzu gesetzlich verpflichtet ist.
Gibt der Besteller seine Adressdaten falsch oder unvollständig an und kann daraufhin das Versandunternehmen die Ware nicht zustellen oder kann die Ware aus anderen Gründen, die der Besteller zu vertreten hat nicht zugestellt werden, und die Ware ge-langt zu uns zurück, so ist der Besteller verpflichtet, die nun nochmalig anfallenden Versandkosten zu tragen.

7. Zahlungsbedingungen
(1) Richter akzeptiert Zahlungen per Vorkasse (Überweisung) oder PayPal. Richter behält sich jedoch im Bestellprozess vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

a) Zahlung per Vorkasse: Wir senden Ihnen eine Bestellungs-Bestätigung Ihrer Bestel-lung mit der Angabe unserer Kontodaten per E-Mail zu. Nachdem der in der Bestel-lungs-Bestätigung angegebene Betrag auf unserem Konto eingegangen ist, wird die Ware verschickt. Bitte erst nach Erhalt der Auftragsbestätigung die Zahlung leisten!

b) Zahlungen per PayPal sind auf das PayPal-Konto von Richter zu leisten (Anbieter ist PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A., 5. Etage, 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Lu-xemburg). Für die Vertragsbeziehungen zwischen dem Besteller und PayPal gelten ausschließlich die Nutzungsbedingungen von PayPal.

c) Zahlung bei Abholung: Wenn Sie auf unserer Ecke wohnen oder es Sie aus sonstigen Gründen nach Hamburg verschlagen hat, können Sie uns gerne persönlich besuchen kommen und Ihr Produkt direkt bei uns erwerben. Bitte melden Sie sich hierfür kurz vorher bei uns, so dass wir auch sicherstellen können, dass die gewünschte Ware vor-rätig und das Büro besetzt ist.
d) Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen (ab Rechnungsdatum) auf das Konto von Richter (Kontonummer […]; BLZ: […]; IBAN […]; BIC-/SWIFT-Code: […]) zu überweisen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist Richter berechtigt, Ver-zugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt ge-gebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls Richter ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist Richter berechtigt, diesen geltend zu machen.

8. Aufrechnung und Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch Richter aner-kannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Besteller nur ausüben, soweit die Ansprü-che aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

9. Gewährleistung
(1) Richter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften.
(2) Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den natürlichen Verschleiß oder die Ab-nutzung durch Gebrauch, unsachgemäßen Gebrauch und Mängel, die auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind. Werden Pflegeanweisungen von Richter nicht befolgt oder Änderungen an den Produkten vorgenommen, so entfällt die Ge-währleistung bezogen auf Mängel, welche durch den Verstoß gegen die vorgenannte Bestimmung entstehen oder entstanden sind.

10. Haftung
(1) Ansprüche des Bestellers auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.
(2) Hiervon ausgenommen sind Schadenersatzansprüche des Bestellers aus der Verlet-zung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie der Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Richter, seiner gesetzlichen Vertreter o-der Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Er-füllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
(3) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Richter nur auf den vertrags-typischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Bestellers aus einer Ver-letzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
(4) Soweit die Haftung von Richter ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
(5) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

11. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt sämtliche gelieferte Ware Eigentum von Richter.

12. Urheberrecht
Die Produkte und Motive, die von Richter verkauft und/oder verwendet werden, sind urhebe-rechtlich geschützt. Eine Verwendung der Motive bzw. eine Vervielfältigung der Motive oder Produkte ist nur mit der Zustimmung von Richter zulässig.

14. Haftungsausschluss für fremde Links
Richter verweist auf seinen Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet.
Für alle diese Links gilt: Richter erklärt ausdrücklich, dass es keinerlei Einfluss auf die Ge-staltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanzieret Richter sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf http://www.Richter.com und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Der Nutzung unserer Daten zu jeglicher Art von Marketingzwecken oder Werbung wider-spricht Richter ausdrücklich, Zuwiderhandlungen werden von Richter im Rahmen gesetzli-cher Bestimmungen verfolgt.

15. Anwendbares Recht
Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

16. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags zwischen Richter und dem Besteller einschließ-lich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder wer-den, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

17. Anbieterinformation
Firma: Richter
Inhaber: Sören richter
Brügkamp 3
22397 Hamburg

Tel.: +49(40) 66879030
info@original-richter.de
http://www.original-richter.com

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Sören Richter

Finanzamt Hamburg Oberalster
Steuernummer 50/197/02679
USt-Id-Nr.: DE 275814792


Stand: April 2014 Copyright © 2014 by Richter®